Klimaanlage desinfizieren um ein Gesundheitsrisiko zu vermeiden

April 25

Klimaanlage desinfizieren um ein Gesundheitsrisiko zu vermeiden

0  comments

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen wie wichtig das Thema Klimaanlage desinfizieren für Ihre Gesundheit ist.
 

Wenn der Sommer näherkommt, dann wird es auch immer heißer. Das ist angenehm, aber Abkühlungen sind dann auch immer willkommen. Sei es im Schlafzimmer oder im Auto. Und hierbei kommt dann die Klimaanlage zum Einsatz. Schlecht, wenn der Geruch aus der Klimaanlage immer muffiger oder fauliger wird.

Was ist dann zu tun? Muss das Auto in die Werkstatt? Soll ein Handwerker bestellt werden? Oder kann ich das Problem selbst lösen? Das Problem ist meistens beim Verdampfer zu finden. Wird die Klimaanlage nur unregelmäßig genutzt oder nicht sachgemäß eingesetzt, so kann Sie zur Unterkunft für Bakterien, für Keime oder Pilze werden.


Ein erster Überblick

  1. Bei den Klimaanlagen können Sie zwischen Umluft- und Schaumreinigern unterscheiden. Der Umluftreiniger kommt meistens in Autos oder Wohnräumen zum Einsatz. Schaumreiniger werden direkt in die Klimaanlage eingesprüht.
  2. Eine Desinfektion der Klimaanlage sollte jährlich erfolgen. Die Wartung der Klimaanlage wird spätestens nach zwei Jahren fällig. Für die Wartungsarbeiten ist eine Fachwerkstatt zuständig.
  3. Auch die Filter der Klimaanlage sind regelmäßig zu erneuern.


Die Desinfizierung der Klimaanlage

Die Klimaanlage ist ein komplexes Gerät mit vielfältigen Funktionen. Das macht die Desinfektion der Klimaanlage auch so wichtig. Der Austausch und die Be- bzw. Entfeuchtung der Klimaanlage ist ein hervorragender Nährboden für Keime, Pilze und Bakterien. Mangelnde Reinigung und Desinfizierung kann nicht nur zum muffigen Geruch, sondern auch zur allergischen Reaktion führen.


Warum muss die Klimaanlage desinfiziert werden?

Wenn die Klimaanlage nicht zur Bazillenschleuder werden soll, muss sie regelmäßig desinfiziert werden. Das gilt gleichermaßen für Klimaanlagen im Büro, zu Hause oder im Auto. Die Klimaanlage ist ein Genuss, wenn heiße Temperaturen im Sommer nicht abkühlen wollen. Vor allem in kleinen Räumen, die ständig von der Sonne erhitzt werden, ist die Klimaanlage manchmal fast unverzichtbar.

Damit die Klimaanlage effizient funktioniert, ist einiges zu beachten. Die Anlage benötigt regelmäßig eine bedarfsgerechte Reinigung und Desinfektion. Fehlt die Pflege der Klimaanlage, so besteht die Gefahr, dass sie vorzeitig ihre Arbeit einstellt oder an Leistung verliert. Außerdem ist zu erwarten, dass Sie Mikroorganismen und Krankheitserreger in die Raumluft bläst. Ein besonderer Blick bei der Reinigung verdient auch immer der Staubfilter.


Reinigen und Desinfizieren – Wo liegt der Unterschied?

Um den Unterschied zwischen der Reinigung und der Desinfektion der Klimaanlage zu verstehen ist zunächst ein Blick auf die Arbeitsweise der Anlage zu werfen. Die Klimaanlage entzieht der warmen Luft die Wärme. Dabei wird die Feuchtigkeit kondensiert, die sich in der Luft befindet. Diese legt sich am Verdampfer ab. Auch Pilze und Bakterien, die sich in der Luft befinden, gelangen durch diese Arbeitsprozesse. In aller Regel durchspült das Kondenswasser die Mikroorganismen und Bakterien, was zu einem selbstreinigenden Effekt der Klimaanlage führt. Dies gelingt allerdings nicht vollständig.

Das Wachstum von Pilzen und Keimen schreitet umso mehr voran, je unregelmäßiger die Klimaanlage genutzt wird. Den Besitzern der Klimaanlage fällt der fortgeschrittene Befall von Keimen und Pilzen oft erst dann auf, wenn der muffelige Geruch entsteht. Dann wird es höchste Zeit für die Desinfizierung. Andernfalls besteht sogar ein Gesundheitsrisiko für die Nutzer. Die Desinfektion sollte einmal pro Jahr stattfinden, egal ob die Klimaanlage im Büro oder im Auto genutzt wird. Während die regelmäßige Wartung von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden sollte, ist das Desinfizieren auch vom Benutzer selbst durchführbar.


Wie oft muss ich die Klimaanlage desinfizieren?

Mit ein paar einfachen Regeln können Sie den Befall von Bakterien, Keimen oder Pilzen in der Klimaanlage vermeiden und dem muffigen Geruch vorbeugen. Reinigen und Desinfizieren Sie die Klimaanlage regelmäßig, am besten mindestens einmal pro Jahr. Dabei sollten auch die Innenraum-Filter gewechselt werden. So vermeiden Sie ein Gesundheitsrisiko bei der Nutzung Ihrer Klimaanlage.

Lassen Sie den Profi ran

Sie möchten Ihre Klimaanlage vom Fachmann desinfizieren lassen? Dann Buchen Sie sich hier einen Termin!


Tags


You may also like

10 einfache und praktische Tipps für eine gesunde Lebensweise

Hellwach und fit: 22 Tipps für mehr Energie im Alltag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!