Gesunder Schlaf mit Klimaanlage: 5 praktische Ratschläge

Gesunder Schlaf mit Klimaanlage: 5 praktische Ratschläge vom Kältemeister

Gesunder Schlaf

Die herrliche Jahreszeit wird wieder kommen. Und mit ihr auch die Hitze. Dann sind die Temperaturen im Schlafzimmer hoch und das Thema gesunder Schlaf ist eine Herausforderung für jeden. Eine Klimaanlage scheint jetzt die beste und schnellste Hilfe um die Hitze zu bekämpfen. Bei falscher Handhabung drohen jetzt aber Kopfschmerzen, ein steifer Nacken, Gelenkschmerzen und sogar Allergien. Und das sind nur einige der Übel, die eine falsche Benutzung der Klimaanlage verursachen kann.

Lesen Sie in diesem Arktikel:

Gesunder Schlaf mit Klimaanlage - Pro & Contra

Moderne Klimaanlagen haben unseren Alltag verändert. Es ist nun möglich auch bei heißen Temperaturen entspannt, konzentriert und produktiv arbeiten zu können. So kann man seinen alltäglichen Aktivitäten wie gewohnt nachgehen ohne dabei einen Hitzekollaps zu erleiden. Und nachts lässt sich dann auch entspannt schlafen, so dass der Körper sich optimal regenerieren kann.

Nun taucht jedoch ein Problem auf. Durch eine falsche bzw. unsachgemäße Nutzung der Klimaanlage werden unangenehme Symptome verursachen. Dieses können sein ein steifen Nacken, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen bis hin zu Verdauungs- und sogar Atembeschwerden.

Lesen Sie dazu auch unseren interesssanten Arktikel: Klimaanlage fürs Schlafzimmer: Das müssen Sie beachten!

Ist der Ventilator eine Alternative?

In Anbetracht der vergleichsweise günstigeren Anschaffungskosten ziehen viele den Kauf eines Ventilators der Klimaanlage vor. Hier werden aber dann Äpfel mit Birnen verglichen. Ein Ventilator kann zum einen ja gar keine Kühlleistung erbringen. Er erzeugt einen Luftstrom der dann gefühlt als kühlend wahrgenommen wird. Genau dieser Luftstrom verursacht dann aber auch die o.a. Beschwerden, und das auch noch in verstärkter Form. Zudem umweht einen ab bestimmten Temparaturen auch nur noch warme Luft. Das fühlt sich dann eher wie ein warmer Haarfön an und senkt die Körpertemperatur überhaupt nicht. Zum anderen kommt dann noch die erhebliche Geräuschentwicklung des Gebläses dazu. Diese wirkt dann einem erholsamen Schlaf eher entgegen.

Diese Klimageräte sorgt für gesunden Schlaf

Besondere Aufmerksamkeit, gilt den Split-Klimageräten mit Inverter-Technologie. Diese sorgen nicht nur in den warmen Sommermonaten für angenehme Raumluft, sondern bietet auch in der Übergangszeit ein individuelles Wohlfühlklima. Dieses ist die energieeffiziente Ergänzung einer vorhandenen Heizung. Ein weiterer Vorteil der Split-Geräte ist der im Vergleich zu den herkömmlichen Monoblockgeräten geringere Stromverbrauch. Nach Berechnungen der Stiftung Warentest ("test" 7/2014) liegen die Stromkosten bei Monoblockgeräten mindestens doppelt so hoch. Die Installation muss von einem Fachmann durchgeführt werden.

Bei einem Split-Gerät, befinden sich das Kühlteil im Zimmer - etwa an der Wand oder an der Decke - und der Kompressor außerhalb des Hauses. Beide Komponenten sind über eine dünne Kühlmittelleitung miteinander verbunden. Das hat mehrere Vorteile: Zum einen ist der laute Kompressor nicht im Raum und zum anderen kann das Fenster geschlossen bleiben. Das wiederum hält die lästigen Mücken aus dem Zimmer fern, und verspricht einen ruhigen erholsamen Schlaf.

Die Profis von UM Klima machen sich sehr genau Gedanken, an welcher Stelle der Wohnung oder des Hotelzimmers die Klimaanlage installiert werden soll. Unter Berücksichtigung der Anordnung von Möbeln und Bett wird darauf geachtet, dass das Klimagerät später keine unangenehmen Luftströmungen verursacht. Kalte Luftströmungen können großen Einfluss auf das Wohlbefinden und unsere Gesundheit nehmen.

Gesunder Schlaf: 5 Ratschläge vom Kältemeister

Um nicht Ihre Gesundheit zu gefährden und auch erholsam schlafen können müssen Sie Ihre Klimaanlage korrekt einstellen und bedienen. Lesen Sie hier 5 Ratschläge vom Kältemeister Markus Umann für die richtige Nutzung der Klimaanlage:

  1. Stellen Sie Ihre Klimaanlage nicht zu kalt und die Lüfterstufe nicht zu stark ein somit vermeiden sie ein unangenehmes Raumklima.
  2. Richten Sie den Luftstrom niemals auf Personen sondern stattdessen grundsätzlich auf die höchstmögliche Richtung ein.
  3. Stellen Sie die die Klimaanlage im Schlafzimmer rechtzeitig an. Die ideale Vorlaufzeit ist ist dabei je nach Raumgröße unterschiedlich. Fragen Sie hier einfach den Fachmann.
  4. Achten Sie auf eine häufige Reinigung der Filter. Somit bilden sich erst gar keine  schädlichen Mikroorganismen die dann in Ihrer Schlafzimmerluft verteilt werden.
  5. Je nach Umgebungsbedingungen ist eine Zeit zur Akklimatisierung von Vorteil.

Sie bevorzugen die Einstellung Ihrer Klimaanlage durch einen Profi?

Dann buchen Sie sich hier ein telefonisches Beratungsgespräch

Gesunder Schlaf im Urlaubsdomizil

Kaum ist der Sommer vorüber, da machen sich die ersten von uns Gedanken über die Urlaubsplanung des kommenden Jahres. Derzeit erfreut sich Deutschland einer nie dagewesenen Beliebtheit. Ein Wanderurlaub in den Bergen, ein Kultur-Trip in eine historische Stadt oder ein Strandurlaub am Nord- oder Ostsee Strand, es wird für jeden Anspruch, Geschmack und Alter etwas geboten.

Seit 1951 hat sich in Deutschland die Anzahl der Tage mit Temperaturen über 30 Grad mehr als verdoppelt. Den Badeurlauber an der Nordsee mag das freuen, jedoch in vielen Gegenden, wie der Rheinebene, dem Münsterland und auch den deutschen Mittelgebirgen wie Sauerland oder Pfälzerwald, kann das zu einer körperlichen Belastung führen. Vor allem für ältere Menschen und chronisch Kranke bedeutet es eine besondere Anstrengung. Die Klimaerwärmung schafft neue Lebensräume für bislang in Mitteleuropa nicht heimische Tiere und Pflanzen - mit zum Teil erheblichen Gesundheitsrisiken. So siedeln sich in Regionen mit unmittelbarer Nähe zum Rhein, in Süddeutschland, wärmeliebende Insekten wie die Tigermücke an.

Rechtzeitig auf den Klimawandel einstellen

Das bedeutet für viele Regionen dessen Klima vom Rhein beeinflusst wird, wie zum Beispiel die Pfalz mit ihren beliebten Urlaubs-Regionen „Südliche Weinstraße“, das „Pfälzer Bergland“ und die „Rheinebene“ mit der Domstadt Speyer, sich rechtzeitig auf diese Veränderungen und Herausforderungen vorzubereiten. Insbesondere die „Südliche Weinstraße“ mit den Orten Landau, Edenkoben und Maikammer, sowie die „Rheinebene“ mit der historischen Domstadt Speyer wird die Klimaerwärmung mit all ihren Folgen verstärkt treffen. Für Hotels, Gasthöfe und Besitzer von Ferienwohnungen bedeutet das, sich rechtzeitig auf den Klimawandel und seine Folgen einzustellen.

So berichtet der Kältemeister Markus Umann, Inhaber von UM Klima aus Mannheim, von einer erhöhten Anzahl Kunden aus der Pfälzer Tourismusbranche. Diese haben die Zeichen der Zeit verstanden haben und interessieren sich für Klimaanlagen.

Was in vielen Süd-Europäischen Urlaubs Ländern als Standard gilt, wird sich in deutschen Hotels und Ferienanlagen auf Dauer durchsetzen müssen. Denn der Klimawandel ist längst bei uns angekommen. Super-Sommer wie 2003 oder 2016 werden in ein paar Jahren ein normaler Durchschnitts-Sommer sein und unsere Gesundheit immer mehr belasten.

Gesunder Schlaf und ein Wohlfühlklima im Urlaubsdomizil, wird bei ihrer zukünftigen Hotel Wahl ein schwer wiegendes Auswahlkriterium für Gäste sein. Schließlich dient der Urlaub der Erholung und Regeneration von Geist und Körper.

Fazit

“Durch eine professionelle Einstellung erzielen Sie die optimale Leistungsfähigkeit Ihrer Klimaanlage und damit das bestmöglichste Schlafklima. Zudem haben Sie auch noch lange Freude an Ihrer Klimaanlage, da die Lebensdauer der Geräte durch eine sachgemäße Bedienung erhöht wird..”

Markus Umann

Markus Umann - Der Kältemeister

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: