Klimaanlage zum Kühlen und Heizen vom Kältemeister

Klimaanlage

Kühlen und Heizen mit Klimaanlagen

Eine Klimaanlage ist eine Anlage der aus der Luft- und Klimatechnik. Sie dient der Erzeugung und Aufrechterhaltung einer angenehmen Raumluft-Qualität. Sie regelt Temperatur, Feuchtigkeit, Reinheit und den CO2-Anteil der Luft. Und das geschieht unabhängig von Wetter sowie menschlichen und technischen Emissionen. Die Aufgabe einer Klimaanlage ist es, die Raumluft einen bestimmten Zustand zu bringen und zu halten. Oft wird unter einer Klimaanlage lediglich eine Raumluftkühlung verstanden. Mit einigen Geräten ist jedoch auch das beheizen der Raumluft möglich.

Aktuelles, Infos & Tipps zum Thema Klimaanlage

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Ursachen für Probleme mit der Klimaanlage benennen und zeigen wie wichtig das Thema Klimaanlage desinfizieren

Mehr lesen

Das Thema Verbreitung von Viren ist aktuell in aller Munde. Lesen Sie in diesem Artikel warum unsere Klimageräte den Coronavirus (COVID-19) NICHT

Mehr lesen

Wenn es im Somme wieder einmal so richtig heiß ist und wenn Sie dann auch noch in einer dicht besiedelten Stadt wohnen,

Mehr lesen

Wir freuen uns im Sommer über Wärme und Sonne. Und meistens gibt es im Sommer auch mehr als genug davon. Doch im

Mehr lesen

Stets erfrischt durch den Sommer kommen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie das geht. Wenn es immer heißer wird im Sommer, dann

Mehr lesen

Wenn im Hochsommer sich auch nachts das Schlafzimmer nicht mehr abkühlt, scheint einen Klimaanlage die beste Lösung zu sein um wieder schlafen

Mehr lesen

Welche Arten von Klimaanlage gibt es und wie teuer sind diese? Diese Frage stellen sich viele Menschen, wenn die Temperaturen wieder einmal

Mehr lesen

Was ist eine Klimaanlage?

Im Allgemeinen sind Klimaanlagen technische Geräte zur Erzeugung und Aufrechterhaltung eines gewünschten Raumklimas. Die Einflussfaktoren sind Luftfeuchtigkeit, Luftqualität, Raumtemperatur und die Anzahl der Personen. Ebenso die Technologien im Raum, die zur Beheizung beitragen. Sie alle sind entscheidend für die technische und funktionale Ausstattung der Klimaanlage. Klimaanlagen saugen in der Regel Raumluft an und kühlen diese. Dadurch entsteht Kondenswasser, das abgelassen werden muss. Zusätzlich wird die Luft je nach Einstellung und Anlage entfeuchtet und bei einigen Klimageräten sogar direkt gereinigt. Luftfilter werden eingesetzt, um Verunreinigungen aus der Luft zu entfernen.

Diese Klimaanlagen gibt es

Für die Dimensionierung der Klimaanlage sollte zunächst eine Kühllastrechnung von einem Experten durchgeführt werden. Dabei wird auf der Grundlage von Größen wie Raumfläche der individuelle Kühlbedarf berechnet. Somit ist anschließend auch eine optimale Raumkühlung gewährleistet. Moderne Kühlgeräte regeln nicht nur die Raumtemperatur, sondern befeuchten und filtern auch noch zusätzlich die Raumluft.

Generell können Klimaanlagen in drei verschieden Kategorien unterteilt werden:

Monoblockgeräte: 

Sie sind relativ klein und kompakt und damit recht einfach zu handhaben. Zum Betrieb werden Sie einfach in die Steckdose eingesteckt. Zusätzlich muss von den Geräten aus ein Schlauch nach draußen geführt werden. Entweder durch ein geöffnetes Fenster (zusätzliche Fensterabdichtungen notwendig) oder durch eine Maueröffnung.

Mobile Klima Splitgeräte:

Diese benötigen ein zusätzliches Außengerät. In diesem ist dann ein Kühlkompressor untergebracht. Das Innengerät saugt zunächst die warme Raumluft an und filtert diese. Innen- und Außengerät sind durch eine elektrische Leitung und eine Kühlmittelleitung miteinander verbunden.

Fest installierte Klima Splitgeräte:

Diese sind größere Räume, bzw. größeres Raumvolumen, zu empfehlen. Auch hier ist ein Innen- und ein Außengerät vorhanden. Die Montage sollten Sie auf jedem Fall einem Fachmann anvertrauen.

Kühlen und Heizen mit Klimaanlagen

Klimaanlagen werden in der Regel zur Klimatisierung von Räumen eingesetzt und nicht nur im Sommer. Auch Klimaanlagen behalten einen kühlen Kopf, falls elektrische Geräte oder thermische Einflüsse die Raumtemperatur ebenfalls unerwünscht erhöhen. Klimaanlagen eignen sich sowohl für Arbeits-, Wohn- oder Schlafzimmer als auch für Büro- und Serverräume. Neben der Kühlfunktion können viele Klimaanlagen nun auch zum Heizen und zur Erhöhung der Umgebungstemperatur in kurzer Zeit eingesetzt werden. In beiden Fällen wird die gewünschte Temperatur automatisch von den Klimaanlagen geregelt. Einige Klimaanlagen können sogar vom Anwender selbst, auch ohne umfangreiche technische Kenntnisse, eingebaut werden. Das spart dem Klimatechniker Arbeit und damit Kosten.

Aufbau und Funktion der Klimaanlage

Für das Innengerät ist im Lieferumfang immer einen Befestigungsmöglichkeit, bzw. Aufhängung enthalten. Das Außengerät kann auf verschiedene Arten montiert werden. Für die Montage auf einem Schrägdach werden sogenannte Konsolen verwendet. Die Befestigung auf einem Boden oder einem Schrägdach erfolgt mit Hilfe Bodenkonsolen.

Die Inneneinheit besitzt einen eingebauten Verdampfer. Mit diesem und dem integrierten Kältemittel wird die angesaugte Raumluft abgekühlt und entfeuchtet. Das Innengerät produziert kontinuierlich Kondenswasser. Diese entsteht durch den Vorgang beim Kühlen, Heizen oder auch entfeuchten der Raumluft. Das Kondenswasser wird über einen Kondenswasserschlauch nach außen ins Freie geleitet. Jede Inneneinheit verfügt über einen Anschluss für den Kondenswasserschlauch. Wenn ein stetiges Gefälle vorhanden ist kann das Kondenzwasser von alleine abfließen. Ansonsten ist eine Kondensatpumpe zwingend notwendig.

Die passende Klimaanlage finden

Bei modernen Klimaanlagen sinkt der Energiebedarf ständig. Somit steigt automatisch die Umweltfreundlichkeit. Mit einer neuen Klimaanlage sorgen Sie also nachhaltig für eine optimale Arbeits- und Wohnraumatmosphäre und tun so auch etwas Gutes für das globale Klima. Der Außentemperaturbereich, in dem Klimaanlagen wirkungsvoll arbeiten, also kühlen und heizen können, liegt zwischen -15° Celsius und 50° Celsius. Oft reichen für Privatpersonen hier Monoblockgeräte vollkommen aus. Klima-Splitgeräte sind hier nicht von Nöten. Möchten Sie das Klimagerät nicht nur nachts im Schlafzimmer nutzen, sondern auch mal tagsüber im Wohnzimmer betreiben? Dann sollten Sie auf jeden Fall ein mobiles Gerät in Betracht ziehen.
Die Themen Langlebigkeit, Energieeffizienz und einfache Bedienbarkeit sollten bei Ihrer Kaufentscheidung im Vordergrund stehen. 

Unser Tipp:

Die Klimaanlage sollte nicht im Dauerbetrieb genutzt werden. Schalten sie diese nur ein wenn sie auch wirklich benötigt wird. Denken Sie dabei natürlich daran, dass die Wunschtemperatur des Raumes eine gewisse Vorlaufzeit benötigt.
Halten Sie im Sommer auch Fenster, Jalousien und Rolladen geschlossen. Dadurch verhindern Sie eine unnötige zusätzliche Aufheizung durch die Sonneneinstrahlung. Und lüften Sie stoßweise, optimalerweise erst dann wenn die Außentemperatur gesunken ist. Das gilt vor allem für die heißen Sommermonate.


Haben Sie Fragen..

... zu der für Sie passenden Klimaanlage, dem Ablauf einer Montage oder den Betriebskosten?
Dann freuen sich unsere Klimaexperten von UM Klima Ihnen weiter helfen zu können.

>> Hier klicken um unsere Leistungen und Produkte zu sehen

Fragen und Antworten

Kann man mit der Klimaanlage auch heizen?

Ja! Moderne Klimageräte sind mit einer Wärmepumpe ausgerüstet. Diese kehrt den Kühlkreislauf einfach um. Diese Nutzung ist im Frühjahr und Herbst besonders sinnvoll um die Heizkosten zu reduzieren und die Heizungsanlage zu schonen. Sehr angenehm ist auch die schnelle Raumaufheizung, da die warme Luft von Klimageräten in Sekundenschnelle in den Raum hinein gegeben wird. Die Heizfunktion steht sogar bei Außentemperaturen von -10° bis -15° zur Verfügung, abhängig von Raumisolierung.

Ist das heizen mit der Klimaanlage teuer?

Nein! Verglichen mit einer klassischen Heizung ist die Klimaanlage eine kostengünstige Alternative. Im Vergleich mit einem elektrischen Heizgerät benötigt die Klimaanlage deutlich weniger Strom. Zudem besitzt sie auch noch ein besseren Wirkungsgrad.

Welche Klimaanlage ist für mich die richtige?

Das hängt von Ihren Ansprüchen und dem Einsatz der Klimaanlage ab. Bei Altbauten kann ein Monoblockgerät von Vorteil sein, da hier keine großen baulichen Veränderungen vorgenommen werden müssen. Sollen mehrere Räume gleichzeitig klimatisiert werden ist ein Mulit Klima Splitgerät das Mittel der Wahl. Für den wahlweisen Einsatz ein verschiedenen Räumen ist eine mobile Klimaanlage schnell und und flexibel eingesetzt. Am einfachsten fragen Sie uns einfach!

Welche Größe und Leistung muss meine Klimaanlage haben?

Die Größe einer Klimaanlage wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Diese sind im wesentlichen das Raumvolumen, die Zahl der darin befindlich Personen und das Maß der Sonneneinstrahlung. Hiermit ist die Größe, Anzahl und Ausrichtung der Fenster gemeint. So benötigt ein Wohnhaus mit wenigen Bewohnern eine Klimaanlage mit weniger Leistung als ein Großraumbüro mit der gleichen Raumfläche aber vielen Mitarbeitern. Sie können die Leistung auch grob nach folgender Faustformel bestimmen: Raumvolumen in m³ x 35 Watt.

Kann eine Klimaanlage beim Transport beschädigt werden?

Ja, wenn ein Klimagerät liegend anstatt stehend gelagert oder transportiert wird kann der Kompressor der Anlage beschädigt werden. Deswegen muss auch nach dem Transport bei einer eventuell notwendige Lagerzeit auf eine aufrechte Position des Gerätes geachtet werden.

Wann und wie oft muss eine Klimaanlage gereinigt werden?

Mit der Zeit lagern sich Keime und Pilze im Klimagerät ab. Diese werden dann mit in den Raum hineingeblasen. Deswegen sollten Sie Ihr Klimagerät regelmäßig reinigen (lassen). Ein guter Zeitpunkt hierfür ist jeweils der Beginn der Klimageräte-Saison. Für genauere Angaben fragen Sie am besten den Fachmann. Die Verschmutzungen können mit den geeigneten Mitteln leicht und gründlich entfernt werden. Damit sorgen Sie dann wieder für eine neue Sauberkeit und beugen gleichzeitig unangenehmen Gerüchen vor. Generell gilt:

  • Innengerät: Reinigung mit passenden Putzmitteln vor der Saison
  • Luftfilter: Vor der Klimasaison wechseln und in der Saison wöchentlich reinigen
  • Kondensator & Ablaufschlauch: monatlich kontrollieren & bei Bedarf reinigen.
Kann eine verbaute Klimaanlage auch wieder ausgebaut werden?

Ja, jede eingebaute Klimaanlage kann auch wieder ausgebaut werden. Sind an Ihrer Anlage Leitungen und Anschlüsse verbaut, dann sollten Sie auf jeden Fall einen Fachmann hinzuziehen. Beim Ausbau kann nämlich bei unsachgemäßem Vorgehen das Kühlmittel austreten. Und dieses ist giftig.

Darf ich in meine Mietwohnung eine Klimaanlage einbauen?

Da es sich hier um eine bauliche Maßnahme handelt, muss der Vermieter einem Einbau zustimmen. Verwährt er Ihnen diese Zustimmung kann die mobile Klimaanlage eine Alternative sein.